Klettersteig am Feuerkogel in Ebensee

Klettern zum Europakreuz

Auf dem Plateau des Höllengebirges, in der Nähe der Feuerkogel-Seilbahn wurde an der Nordostkante des Alberfeldkogels ein Genussklettersteig errichtet. In Kombination mit der eindrucksvollen Plateaulandschaft, das in der Ferne aufblitzende Gletschereis des Dachsteins und dem stimmungsvollen Traunsee im Tal eine schöne Tour, die vor allem Ferrata Einsteiger anspricht. Klettersteigtechnisch bewegt sich alles im klassischen Bereich. Ohne besondere Actionabschnitte folgt der Steig dem luftigen Grat hinauf zum Europakreuz.

Vom Einstieg in einer leicht absteigenden Querung (B) um die Kante in eine rinnenartige Verschneidung (B). Diese wird nach oben hin immer schwieriger (C) und öffnet sich später rissartig. An der Kante zu einem Rastplatz empor. Von diesem Rastplatz auf der Nordseite steil rechts von der Kante hinauf (C) und in einem leichten Linksbogen (B/C) zum nächsten Rastplatz bei einem verkeilten Block. Weiter aufwärts an einem tollen Stiftpfeiler (viele Trittstifte, B) zur Pfeilerkante (B/C), welche nach oben hin etwas breiter wird. Nach kurzen Aufschwünge und Plattenpassagen (B) kommt man zum alten Kletterrouten-Wandbuch. Dort steigt man links ca. 3 Meter in eine etwas brüchige Rinne ab (B). Danach erreicht man wieder den Grat. Gestuft und in gemütlicher Kletterei (A) geht es zum echten Steigbuch (Klettersteiggeher bitte nur dort eintragen) und weiter ohne nennenswerte Schwierigkeiten (A) zum bereits gut sichtbaren Europakreuz auf dem Gipfel des Alberfeldkogels.

Sicher unterwegs in der Wand

Der Klettersport hat sich während der letzten Jahre erfreulich stark entwickelt und begeistert Jahr für Jahr mehr Menschen. Seine Vielfältigkeit leistet den notwendigen Vorschub: Ob harte Züge im Boulderraum und in der Kletterhalle, lange Routen mit alpinem Ambiente oder Genusstouren an sonnigem Fels - im Klettersport finden sich alle wieder, unabhängig von Alter und individuellen Voraussetzungen. Um diese Faszination uneingeschränkt genießen zu können, spielen Sicherheitsrichtlinien eine wichtige Rolle. Die besten Tipps zum “richtigen“ Klettern im Salzkammergut finden Sie hier...

Informationen auf einen Blick

  • Tourdaten
    Kinderfreundlich: Nein
    Ergänzung zur Schwierigkeit: Einige Stellen C, meist B
    Bemerkung zu den Versicherungen: Sehr gut mit Stahlseil abgesichert, einige Trittstift.
    Ausrüstung: Komplette Klettersteigausrüstung und Helm.
    Talort: Ebensee
    Talort Höhe: 443 m
    Stützpunkt: Feuerkogelhaus TVN Rieder Hütte
    Zustieg zur Wand: Von der Bergstation der Feuerkogel-Seilbahn westlich in Richtung Alberfeldkogel. Der Grasgipfel des Heumahdgupfs wird links umgangen. Man gelangt zu einem Sattel vor dem Alberfeldkogel. Dort zweigt rechts der Zustiegsweg zum Einstieg ab.
    Höhe Einstieg: 1570 m
    Abstieg: Vom Gipfel auf dem Wanderweg zurück zur Bergstation der Feuerkogel-Seilbahn.
    Beste Jahreszeit: Juni, Juli, August, September, Oktober