Klettersteig Mahdlgupf am Attersee

Schöner, langer und nicht zu schwerer Klettersteig auf den Mahdlgupf direkt beim Attersee. Die Tour, vorbei an der mächtigen "Weißen Wand", erfordert aber Kondition - fast 1200 Seilmeter führen zum Ausstieg direkt neben dem Gipfel! Im Mittelteil ist die Kletterei steil und tlw. etwas ausgesetzt. Nach einer Rast im sog. "Wald" folgt ein langer Gratabschnitt, welcher im Grunde eine schöne Wanderung mit Seeblick und kurzen, steilen Klettersteigpassagen darstellt. Am Ende hantelt man sich an der wieder etwas steileren Schlusswand hinauf zum Gipfel. Der Klettersteig stellt eine sehr gute Alternative zur stark überlaufenen Ferrata an der Drachenwand dar und ist ein toller Genuss-Klettersteig mit echtem Beachfeeling!

Sicher unterwegs in der Wand

Der Klettersport hat sich während der letzten Jahre erfreulich stark entwickelt und begeistert Jahr für Jahr mehr Menschen. Seine Vielfältigkeit leistet den notwendigen Vorschub: Ob harte Züge im Boulderraum und in der Kletterhalle, lange Routen mit alpinem Ambiente oder Genusstouren an sonnigem Fels - im Klettersport finden sich alle wieder, unabhängig von Alter und individuellen Voraussetzungen. Um diese Faszination uneingeschränkt genießen zu können, spielen Sicherheitsrichtlinien eine wichtige Rolle. Die besten Tipps zum “richtigen“ Klettern im Salzkammergut finden Sie hier...

Herausforderung in der Wand

Die faszinierende Bergwelt der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut lässt Alpinisten-Träume wahr werden: Knifflige Steilwände in verschiedenen Schwierigkeitsgraden machen das Klettern in der Ferienregion Dachstein Salzkammergut zu einem Erlebnis für erfahrene Kletterfans und Anfänger. Wer jetzt denkt, Klettersteige seien nur etwas für “Möchtegern-Alpin-Kletterer“ hat sich getäuscht. Denn rund um den Hallstättersee und im Gosautal gibt es genug Klettersteige, die auch Könner ordentlich ins Schwitzen bringen, darunter der legendäre Seewandklettersteig zwischen Hallstatt und Obertraun, einer der schwierigsten Routen Österreichs. Diesen und viele andere ausgesuchte Kletterrouten finden sie in unserem großen Kletterportal.

Informationen auf einen Blick

  • Tour-Daten
    Kinderfreundlich: Nein
    Ergänzung zur Schwierigkeit: Stelle D, meist aber um B/C.
    Bemerkung zu den Versicherungen: Gut mit dickem Stahlseil und Trittbolzen gesichert.
    Ausrüstung: Komplette Klettersteigausrüstung und Helm
    Talort: Weißenbach am Attersee
    Talort Höhe: 480 m
    Zustieg zur Wand: Von Weißenbach geht man auf dem Nikoloweg unter den Felsen entlang. Beim Jaga-Woferl-Graben (Tafel C des Schutzwald-Lehrpfades) steigt man rechts steil zum Einstieg auf.
    Abstieg: Vom Ausstieg neben dem Gipfelkreuz steigt man unterhalb der Mahdlschneid mehr oder weniger am Grat zur Scharte vor dem Schoberstein ab. (alternative Gipfelbesteigung des Schobersteins möglich). Dort weiter auf dem Wanderweg (kurz seilversichert) hinunter in den Wald und entlang des gut markierten Weges nach Weißenbach.
    Höhe Einstieg: 650 m
    Abstieg: Vom Ausstieg neben dem Gipfelkreuz steigt man unterhalb der Mahdlschneid mehr oder weniger am Grat zur Scharte vor dem Schoberstein ab. (alternative Gipfelbesteigung des Schobersteins möglich). Dort weiter auf dem Wanderweg (kurz seilversichert) hinunter in den Wald und entlang des gut markierten Weges nach Weißenbach.
    Beste Jahreszeit: April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober