Wanderung zum Wiesberghaus

Gehen Sie auf Nummer Sicher

Die zahlreichen Wanderwege am Fußes des Dachsteins eröffnen Wanderern eine faszinierende Bergwelt. Aber achten Sie immer darauf: Sie befinden sich im Hochalpinen Gelände. So sollten feste Bergschuhe, Regenkleidung, ausreichend Getränke und das Mobiltelefon immer ständiger Begleiter auf ihrer Tour sein. Dann steht einem Bergabenteuer nichts mehr im Weg.

Von Hallstatt aufs Wiesberghaus

Die knapp vierstündige Wanderung zum Wiesberghaus (1886m Seehöhe) ist eine Tagestour, für die wir uns gründlich vorbereiten und bergsteigerisch gut ausrüsten müssen. Der Weg führt uns über Hallstatts Echerntal hinauf über die Forststraße, bis wir die Abzweigung zum Dachstein-Reitweg erreichen. Von da ab gilt es mehrere Male die Serpentinen der Forststraße zu überqueren. Hoch über dem Dürrenberg gelangen wir zur "Jagarast" und haben einen schönen Blick zurück auf den Hallstättersee. Dann geht es steil hoch durch Lärchenwälder und Latschenbüsche zur Tiergartenhütte (1480m), die nicht bewirtschaftet ist. Von dieser Hütte aus, wo wir auch eine kleine Quelle (Trinkwasser) vorfinden, geht es wieder bergwärts, und wir geraten immer mehr in die Hochgebirgsregion des Dachsteins, wo wir einen herrlichen Ausblick auf das Plassengebiet mit den diversen Almböden haben. Nach einem 3stündigen Marsch erreichen wir das Dachstein-Hochplateau mit der Wiesalm (1670 m), die auf dem Rücken des 1972m hohen Hirlatz, eingebettet zwischen Latschen- und Zirbenhainen, liegt. In einer Stunde haben wir die in den Jahren 1925 bis 1927 von den Naturfreunden errichtete Schutzhütte "Wiesberghaus" (1883m) erreicht. Die mit Schindeln wetterfest verkleidete Schutzhütte ist ein beliebter Zufluchtsort der Dachstein-Touristen und ist gut eingerichtet. Es gibt sogar Zimmer mit Zentralheizung, und es können über 100 Personen übernachten. Das Wiesberghaus ist Ausgangspunkt für zahlreiche hochalpine Bergtouren.

Wer nicht den gleichen Weg zurück nach Hallstatt wählen will, geht den 1 ½ stündigen Hochplateau-Weg zur Gjaidalin (1732 m), von der man mit der Dachsteinseilbahn ins Tal nach Obertraun am Hallstättersee fahren kann. Das Wiesberghaus ist natürlich auch umgekehrt, von der Gjaidalm aus, erreichbar.

Wiesberghaus

Hallstatt | Wiesberghaus: Tauschen Sie Stress, Lärm und Hektik gegen Erholung und Entspannung in der unvergleichlichen Bergwelt des Dachsteinplateaus.

» Wiesberghaus

© Kraft | Schutzhütte Wiesberghaus in der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut

Von der Gjaidalm zum Wiesberghaus nach Hallstatt

Wir starten unsere Tour bei der Talstation der Dachstein-Krippenstein Seilbahn in Obertraun. Mit der Gondel geht es bequem auf drei Teilstücken zur Bergstation Krippeneck auf das 2000 Meter hohe Dachsteinplataeu. Von hier aus wandern wir auf einem Fahrweg hinab zum Schilcherhaus auf der Gjaidalm. Von dort folgen wir einem gut ausgeschilderten Pfad nach Westen in Richtung Simonyhütte und Wiesberghaus. Nach zirka einer dreiviertel Stunde teil sich der Weg. Wir folgen dem Wegweiser zum Wiesberghaus in der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut. Nach zirka 45 Minuten durch die schroffe Steinlandschaft des Dachstein haben wir auf dem gutausgebauten Wanderweg nach etwa 1 ½ Stunden unser Ziel erreicht: das Wiesberghaus. Nach einer gemütlichen Rast geht es dann frisch gestärkt talwärts in Richtung Hallstatt.

Aktueller Blick auf's Wetter

Webcam Krippenstein

Impressionen aus der Dachstein Wanderwelt und Freesports Arena Krippenstein: Blick von der Bergstation zum Dachsteingletscher bei einem Urlaub in der Ferienregion Dachstein Salzkammergut.
mehr...

Webcam Webcam Krippenstein

Durch die sogenannte „Herrengasse" wandert man vorbei am Tiergartenloch. Dieses liegt zirka 150m abseits vom Steig, ist aber aufgrund seiner beindruckenden Größe sehenswert. Weiter geht’s zur Tiergartenhütte (nicht bewirtschaftet), wo man kurz verschnaufen und seine Trinkwasservorräte auffüllen kann. Weiter unten am Weg kommt man bei der „Jagerrast" vorbei, wo sich dem Wanderer ein schöner Blick auf Hallstatt Lahn bietet. Von da ab quert man mehrere Male die Serpentinen der Forststraße. Wir folgen den Wegweisern und gelangen so in das wildromantische Echerntal. Der Abstieg vom Wiesberghaus nach Hallstatt dauert zirka drei Stunden. Bequemer ist der Rückweg zur Seilbahn. Hierfür benötigen Sie zirka die Hälfte der Gehzeit.

Erkundungstipp: Für geübte Wanderer ist der Abstecher auf den Ochsenkogel lohnend (zum Gipfel etwa 1,5 Stunden) zumal man von hier einen schönen Blick auf das gesamte Dachsteinmassiv hat.

Unser Wandertipp: Wer jetzt noch Lust zum Weiterwandern hat, der sollte die Simonyhütte erobern. Die bewirtschaftete Hütte liegt direkt unterhalb des mächtigen Dachsteingletschers. Die Gehtzeit vom Wiesberghaus zur Alpenvereinshütte dauert zirka 1 ½ Stunden. Der breite Wanderweg ist bestens ausgebaut und auch für Familien mit Kindern leicht zu bewältigen. Wir empfehlen die Nacht auf der Simonyhütte zu verbringen, denn der Sonnenaufgang ist einfach phantastisch! Von der Simonyhütte gibt es dann mehrere Möglichkeiten, zur Bergstation auf der Gjaidalm zurückzukehren.

Natura Trail - Naturschätzen auf der Spur

Viele Mythen und Geschichten ranken sich um den Dachstein Entecken Sie Karstgebiete, Höhlenwelten und atemberaubende Naturlandschaften mit doppeltem Boden im Drei-Länder-Eck Oberösterreich, Steiermark und Salzburg.

» Natura Trail - Österreichs Naturschätzen auf der Spur

Stempeln gehen und gewinnen!

Mit dem Stempelpass der Hüttenroas können Sie richtig gewinnen. Und das im doppelten Sinne: Großartige Bergerlebisse und jede Menge an Preisen. Mit dabei sind die Simonyhütte, das Wiesberghaus, Hütteneckalm, die Goisererhütte, die Niedere Sarsteinalm, die Adamekhütte in Gosau und weitere Berggenusspunkte. Mehr zur Hüttenroas und weitere Information zum Gewinnspiel erhalten Sie hier... Wir sehen uns bei der Hüttenroas 2017 im Salzkammergut!

Sicherheitstipps für Wanderer

Zugegeben, die Landschaft der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut ist das “Nonplusultra“ für Wanderfreunde, Bergfexe und Naturliebhaber: Unvergessliche Touren zu den schönsten Berghütten und Almen, Panoramablick soweit das Auge reicht und Glücksmomente für die Ewigkeit! Allerdings sollten Sie nicht vergessen, dass Sie sich oftmals im hochalpinen Gelände befinden. Wie Sie eine Tour am Besten vorbereiten sollten, was in den Rucksack gehört und wie Sie sich bei einem Notfall verhalten sollten, haben wir hier für Sie zusammengestellt. Gehen Sie auf Nummer sicher – wir sehen uns beim Wandern im Salzkammergut!

Mehr Zeit zum genießen!

Um Ihnen unnötiges Suchen auf diversen Webseiten zu ersparen, haben wir für Sie nachfolgend alle relevanten Informationen zu dieser Tour zusammengestellt: Kontaktadressen, Öffnungszeiten, Fahrzeiten von Seilbahnen, Links zu öffentlichen Verkehrsmitteln und vieles mehr. So erhalten Sie alle Informationen auf einen Blick und haben mehr Zeit zum Genießen der atemberaubenden Bergwelt des Salzkammergutes.

Informationen auf einen Blick

  • Ausgangspunkt: Hallstätter Echerntal oder Krippeneck (Seilbahn) Gjaidalm (Dachstein Wanderwelt (Obertraun am Hallstättersee)
    Gehzeit: Zirka 4 Stunden ab Hallstatt und zwischen 1 ½ und 2 Stunden ab der Bergstation Krippeneck.
    Wanderausstattung: Festes Schuhwerk (Wanderschuhe) für diese hochalpine Wanderung und Regenbekleidung. Ev. Hüttenschlafsack bei Übernachtung.Besonderheiten: Hochalpine und landschaftlich einmalige Tour in der Dachstein Wanderwelt im Salzkammergut. Einige Wegabschnitte sind stellenweise steinig, aber bei trockenen Verhältnissen problemlos. Nicht bei Nebel oder Schnee gehen!
    Seehöhe: Wiesberghaus 1886m
    Für Kinder ab 8 Jahren geeignet (Weg über die Gjaidalm zum Wiesberghaus)
    Einkehrmöglichkeiten: Schilcherhaus auf der Gjaidalm und Wiesberhaus Homepage des Wiesberghauses in der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut. Alle Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten und Öffnungszeiten. Aktuelle Öffnungszeiten & Preise im Überblick.
  • Wichtiger Hinweis: Haben Sie sich zu einer Wanderung zur Simonyhütte oder dem Wiesberghaus in der Dachstein Wanderwelt in Obertraun am Hallstättersee entschieden, achten Sie bitte auf die letzte Rückfahrgelegenheit mit der Dachstein-Krippensteinseilbahn ab der Gjaidalm. Erkundigen Sie sich beim Tourantritt über die „letzten Gondel“! Sie erreichen die Kundeninformation der Dachstein Tourismus AG auch telefonisch unter +43 (0) 50 140.
  • Öffnungszeiten
    Dachstein Krippenstein Seilbahn 2018
    Teilstrecke 1: Höhlenwelten
    28.04. bis 15.06. 2018
    Erste Bergfahrt: 08:40 Uhr
    Letzte Talfahrt: 17:10 Uhr
    16.06. bis 09.09. 2018
    Erste Bergfahrt: 08:40 Uhr
    Letzte Talfahrt: 17:40 Uhr
    30.06. bis 09.09. 2018
    Erste Bergfahrt: 08:40 Uhr
    Letzte Talfahrt: 19:10 Uhr
    10.09. bis 28.10. 2018
    Erste Bergfahrt: 08:40 Uhr
    Letzte Talfahrt: 17:10 Uhr
    Hinweis: Fahrzeiten alle 15 Minuten
  • Öffnungszeiten
    Dachstein Krippenstein Seilbahn 2018

    Teilstrecke 2: 5Fingers / Gipfel
    28.04. bis 15.06.
    Erste Bergfahrt: 08:40 Uhr
    Letzte Talfahrt: 17:00 Uhr
    16.06. bis 09.09.
    Erste Bergfahrt: 08:40 Uhr
    Letzte Talfahrt: 17:30 Uhr
    30.06. bis 09.09.
    Erste Bergfahrt: 08:40 Uhr
    Letzte Talfahrt: 19:00 Uhr
    10.09. bis 28.10.
    Erste Bergfahrt: 08:40 Uhr
    Letzte Talfahrt: 17:00 Uhr
    Hinweis: Fahrzeiten alle 15 Min.
  • Öffnungszeiten
    Dachstein Krippenstein Seilbahn 2018

    Teilstrecke 3: Gjaidalm
    28.04. bis 15.06.
    Erste Bergfahrt: 08:40 Uhr
    Letzte Talfahrt:  16:50 Uhr
    16.06. bis 09.09.
    Erste Bergfahrt: 08:40 Uhr
    Letzte Talfahrt:  17:20 Uhr
    30.06. bis 09.09.
    Erste Bergfahrt: 08:40 Uhr
    Letzte Talfahrt:   18:45 Uhr
    10.09. bis 28.10.
    Erste Bergfahrt: 08:40 Uhr
    Letzte Talfahrt:  16:50 Uhr
    Hinweis: Fahrzeiten alle 15 Min.