Buchtipp: Welterbe zum Nachschlagen

Das große "Hallstatt Dachstein Salzkammergut-Buch"

Adalbert Stifter ließ sich hier beispielsweise zu seiner Novelle „Bergkristall“ inspirieren, Alexander von Humboldt sprach gar von Hallstatt als dem schönsten Seeort der Welt. Die beiden Autoren Anita Ericson und Gregor Semrad haben das architektonische Juwel in atemberaubend schöner Lage zum Kernpunkt ihres Buches gemacht. Der pittoreske Seeort mit dem ältesten Salzbergwerk der Welt ist der bedeutendste prähistorische Fundort Mitteleuropas. Lebensart und Traditionen wurzeln in dieser langen Geschichte. Neben der reichen Historie sind das lebendige Brauchtum in der Region ebenso dokumentiert wie ihre Feste, ihre Handwerker und ihre Küche. Menschen, die das Glück haben, hier zu leben, kommen zu Wort. Dem Hausberg Dachstein ist ein eigenes Kapitel gewidmet, wie überhaupt der einzigartige Naturraum die prächtige Klammer setzt.

Das zirka 200 Seiten umfassende und mit 180 Fotos bestückte Buch ist im Leopold Stocker Verlag, Graz erschienen. Es ist unter der ISBN-Nummer: 978-3-7020-1187-1 zum Preis von 29,00 Euro im gut sortierten Buchhandel erhältlich. Weiters erhalten Sie das Buch auch beim Tourismusverband Inneres Salzkammergut Geschäftsstelle Hallstatt unter hallstatt@dachstein-salzkammergut.at Seestraße 169, 4830 Hallstatt, Fon: +43 (0)6134 8208.  

Es gibt noch soviel zu entdecken

Rund um die UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut gibt es viel zu erkunden: eine atemberaubende Berg- und Seenwelt, verteilt über die drei österreichischen Bundesländer Oberösterreich, Salzburg und Steiermark. Mit 76 größeren und kleineren Seen, Flüssen und Bächen, mit einer markanten Bergwelt – von sanft bis hochalpin, ist das Salzkammergut ein Top-Urlaubsziel bei Besuchern aus aller Welt. Ob die Kaiserstadt Bad Ischl, der kultige Wolfgangsee mit seinem Weißen Rässl, das malerische Schloss Orth am Traunsee oder die einzigartige Natur im Almtal – es wäre schade, etwas zu verpassen!

Informationen auf einen Blick