Ein Pionier des Dachsteins

Simonydenkmal

Am 20. Juli 1896 starb der grosse Alpenforscher Friedrich Simony. Durch seine wissenschaftlichen Arbeiten und seine Aufsehen erregenden Unternehmungen im Dachsteingebiet ist der Name Simony seither mit der Geschichte Hallstatts eng verbunden. Der Pionier des Alpinismus, des Winterbergsteigens und des Fremdenverkehrs hat sich als Wissenschaftler, vor allem als Seen-, Gletscher- und Eiszeitforscher nachhaltige Verdienste erworben. In Zeichnungen, Gemälden und Fotografien hielt er die bis dahin unbekannte Dachsteinwelt fest. Durch seine Freundschaft mit dem Dichter Adalbert Stifter ist der Dachstein in die Weltliteratur eingegangen.

Hallstatt hat Friedrich Simony, der hier über ein halbes Jahrhundert gelebt und gewirkt hat, einen nicht unbedeutenden Anteil seiner Bekanntheit zu verdanken. Am 8.9.1842 erfolgte die erste Überquerung des Dachsteingipfels von Osten nach Westen durch Friedrich Simony und dem Hallstätter Bergführer Johann Wallner. Johann Wallner - Bergführer aus Hallstatt, ein treuer Begleiter Friederich Simonys. 1842 Im Dezember erfolgte die erste Winterbegehung des Dachsteingletschers Prof. Simonys mit seinem Führer Johann Wallner.

Entdecken Sie die unberührte Natur am Fuße des Dachsteins

Natura Trail - Naturschätzen auf der Spur

Viele Mythen und Geschichten ranken sich um den Dachstein Entecken Sie Karstgebiete, Höhlenwelten und atemberaubende Naturlandschaften mit doppeltem Boden im Drei-Länder-Eck Oberösterreich, Steiermark und Salzburg.

» Natura Trail - Österreichs Naturschätzen auf der Spur

Wanderung zum Wiesberghaus

Hallstatt / Obertraun Wiesberghaus: Tageswanderung am Hochplateau mit zahlreichen Weiterwandermöglichkeiten. 4 Stunden Tour ab Hallstatt, oder mit der Seilbahn auf 2000m Seehöhe und 2 Stunden durch die Karstlandschaft. Echt traumhaft!

» Wanderung zum Wiesberghaus

© Kraft | Wandern zum Wiesberghaus in der Ferienregion Dachstein Salzkammergut in Österreich

Ruhe, wie man sie noch nie erlebt hat

Am frühen Morgen vor Sonnenaufgang aufstehen und vor die Hütte treten. Und sofort inmitten der unberührten Natur der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut stehen. Vögel stimmen zum ersten Gesang des Tages an. Kuhglocken läuten in der Ferne, den ersten Morgenkaffee auf der Hüttenbank trinken und dabei die frische Luft schmecken, dass ist, was Menschen aus aller Welt an den zauberhaften Hüttenübernachtungen in der Ferienregion Dachstein Salzkammergut so faszinierend finden. Die Augen ausruhen und den Blick in die Ferne richten, den Alltag vergessen, die Sonnenstrahlen aufsaugen, den Wind auf der Haut spüren und einfach nur abschalten. Na, Lust bekommen? Was sind Ihre Gründe für eine Hüttennacht im Welterbe?

Entdecker, Künstler, Wilderer – Entdecken Sie den....

Themenweg Hallstatt Echerntal

Echerntal | Hallstatt: Die einzigartige Naturlandschaft im Hallstätter Echerntal hat seit jeher Künstler und Wissenschaftler in ihren Bann gezogen. Begleiten wir sie bei ihren Entdeckungen.

» Themenweg Hallstatt Echerntal

Unser Tipp: Sie haben Lust auf mehr spannende Geschichten und die Jahrtausende alte Geschichte der UNESO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut und möchten mehr über den historischen Salzabbau oder das harte und stellenweise entbehrungsreiche Leben der Menschen im Salzkammergut erfahren? Dann schauen Sie doch in unseren großen Geschichtsteil. Eine Reise der ganz besonderen Art durch die Zeit. Jetzt mehr erlesen....

Informationen auf einen Blick