Über die Dächer weg

"Lassen Sie uns noch über die Dächer von Hallstadt weg in den Felsen herumsteigen. Ich sage über die Dächer weg, denn die Häuser sind so dicht an Felsen hingebaut, dass, wenn Sie unten am See von dem schmalen Ufer in das erste Stockwerk hinaufsteigen, Sie aus den Zimmern desselben rückwärts ebenen Weges auf die Felsen kommen, die über die Dächer in den See hinabblicken. An einigen Stellen ist kein anderer Weg in Hallstadt, als über eine Art von Brücke, die über die Dächer der Häuser gespannt ist. Sie müssen daher mit mir über die Hausdächer."
(Der Reiseschriftsteller Josef August Schultes, 1794)

"Der Flecken macht den Eindruck, als sei er von einer Riesenhand tüchtig durcheinander geschüttelt, an den lotrecht aus dem schwarzen See aufsteigenden Felsen geworfen und kleben geblieben. (...) Wo die Dächer aufhören, fangen die Strassen an; in keiner Stadt der Erde muss es so gefährlich sein, sich einen Rausch zu trinken wie hier."
(Der Dichter Wilhelm Raabe, 1884)

Unser Tipp: Sie haben Lust auf mehr spannende Geschichten und die Jahrtausende alte Geschichte der UNESO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut und möchten mehr über den historischen Salzabbau oder das harte und stellenweise entbehrungsreiche Leben der Menschen im Salzkammergut erfahren? Dann schauen Sie doch in unseren großen Geschichtsteil. Eine Reise der ganz besonderen Art durch die Zeit. Jetzt mehr erlesen....

 

Informationen auf einen Blick