SalzAlpenSteig: Gosau - Bad Goisern

 

Auf idyllischen Wegen

Über den Sonnenwendkogel (1638m) führt uns die 17. Etappe des SalzAlpenSteigs zunächst auf angenehmen Schotterwegen und später auf idyllischen Almpfaden nach Bad Goisern. Auch wenn diese Etappe verhältnismäßig kurz erscheint, darf man sie aufgrund ihrer Höhenmeter nicht unterschätzen, die traumhafte Almlandschaft entschädigt allerdings für die Anstrengungen der Wanderung!

Die siebzehnte Etappe des SalzAlpenSteigs hat ihren Startpunkt bei der Tourist-Information in Gosau. Schnell verlassen wir die Hauptstraße und wandern auf Schotterwegen und Waldpfaden, neben weidenden Kühen kontinuierlich bergauf. Auf anspruchsvolleren Pfaden, die trotz ihrer Steigung angenehm zu bewandern sind, wandern wir den Berg hinauf und genießen die Ruhe der Natur. So gelangen wir auf die, auf 1206 Metern gelegene, idyllische Lichtung, auf der sich sowohl die Iglmoosalm als auch die Jagdhütte befinden. Es lohnt sehr, hier eine kurze Rast einzulegen und die Atmosphäre dieses besonderen Platzes zu genießen. Nach der Lichtung folgt wiederum ein Stück im Wald, auf dem wir einen beeindruckenden Blick auf den Plassen erhaschen können. Diese facettenreiche Etappe des SalzAlpenSteigs führt uns immer weiter auf den Berg hinauf und lässt uns auch an der eindrucksvollen Almhüttengruppe "Schartenalmen" vorbeikommen. Am Gipfel angekommen geht es auf einem felsigen Pfad, entlang vom Schüttbach wieder zurück ins Tal und somit in das Zentrum von Bad Goisern, dem Endpunkt unserer abwechslungsreichen Etappe.

Vom Gosautal auf die Iglmoosalm

Unsere Etappe von Gosau nach Bad Goisern hat ihren Startpunkt bei der Tourist-Information in Gosau. Von dort aus gehen wir ein kurzes Stück die Gosausee Bezirksstraße in Richtung Süden entlang und biegen in die erste Straße rechts ab. Wir folgen dem Straßenverlauf und halten uns nach dem Restaurant Brandwirt wieder rechts um danach der Paß Gschütt-Straße zu folgen. Vor dem Landhaus Hotel Koller biegen wir rechts in den Wald ab und überqueren die Brücke über den Grabenbach. Auf diesem Weg durchqueren wir den Waldabschnitt und stoßen später, an einer Ansammlung von Häusern wieder auf eine Straße. Dort, wo die Straße eine scharfe Linkskurve macht, biegen wir rechts ab und wandern am Waldrand entlang bergauf weiter. Durch den Wald wandern wir bis zum Edlbach und wenig später kommen wir an eine Forststraße, an der wir uns links halten, wobei wir schon nach der nächsten Kurve wieder links auf einen Wanderweg abbiegen. Nun beginnt der Aufstieg und somit der steile Teil unserer SalzAlpenSteig Etappe. Auf einem Wanderpfad gehen wir durch den Wald stetig bergauf. Während des Aufstieges stoßen wir einmal auf die Forststraße, der wir für wenige Meter folgen, dann aber rechts zu Iglmoosalm und Jagdhütte abbiegen.

Von der Iglmoosalm zur Gosererhütte

Über einen schmalen Pfad kürzen wir die Kurve der befestigten Straße ab, folgen danach jedoch wieder der Forststraße. Nach einiger Zeit mündet eine zweite Straße in die unsrige und wir biegen gleich darauf nach rechts auf einen Waldweg ab. Schließlich kommen wir aus dem Wald heraus und betreten eine große Lichtung, auf der sich einige kleine Almhütten befinden. Wir wandern weiter Richtung Osten und kommen wenig später zur Goiserer Hütte, die durch ihre exponierte Lage einen tollen Ausblick bietet. An der Goiserer Hütte beginnen wir unseren Abstieg. Auf einem schmalen Weg wandern wir in Serpentinen stetig bergab. Wir kommen an der Trockentannalm vorbei und stoßen wieder auf eine Forststraße. Dieser Straße, die entlang des Schüttbaches verläuft, folgen wir mit dem Rauschen des Baches im Ohr und kommen so unserem Ziel immer näher.

Finale Grande in Bad Gosern

In Steinbach treffen sich Schüttbach und Ramsaubach und wir folgen weiterhin dem Flussverlauf (auch wenn dieser nun anders heißt). An einer größeren Gabelung oberhalb von Bad Goisern, wandern wir geradeaus weiter und überqueren wenig später die Traun. Nach der Brücke halten wir uns links und biegen in die Perndanner Promenade ein. Auf der rechten Seite sehen wir die Kirche und den Friedhof von Bad Goisern und kurz darauf erreichen wir den Kurpark. Nach dem Kurpark zweigen wir rechts auf die Kurparkstraße ab, überqueren die Hauptstraße und biegen in die Josef-Putz-Straße ein. Unser Ziel, die Tourist-Information Bad Goisern befindet sich in der Kirchenstraße.

Wandern beginnt mit dem ersten Schritt

Lust auf Urlaub einmal anders? Mit dem Rucksack und der einzigartigen Landschaft auf “Du & Du“? Frei und ungebunden? Zeitlos und unbeschwert? Dann nichts wie rauf auf einen der zahlreichen Fernwanderwege, die auch durch die Ferienregion Dachstein Salzkammergut führen. Zu einem der schönsten Fernwanderwege gehört der SalzAlpenSteig zwischen dem romantischen Hallstättersee und dem bayerischen Meer – dem Chiemsee. Der Weitwanderweg führt Sie durch die schönsten Winkel der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut: Über malerische Wanderwege, urige Berghütten, mit unvergesslichen Panoramablicken. Und wer weiß? Vielleicht sehen wir uns? Auf dem SalzAlpenSteig zwischen Hallstatt und dem Chiemsee.

Informationen auf einen Blick

  • Etappeninformationen
    SalzAlpenSteig: Gosau - Bad Goisern
    Ausgangspunkt: Tourist-Information Gosau
    Zielort: Tourist-Information Bad Goisern
    Schwierigkeit: Hochalpine Wanderung
    Dauer: 6 1/2 Stunden
    Etappenlänge: 16.93 km
    Höhenmeter Aufstieg: 668 m
    Höhenmeter Abstieg: 642 m
    Höchster Punkt: 849 m
    Niedrigster Punkt: 496 m
    Eigenschaften:
    Einkehrmöglichkeit: Iglnoosalm / Goiserer Hütte
    Ausrüstung: Festes Schuhwerk wird empfohlen